-Gutes erstes Halbjahr und positiver Ausblick bestätigen Prognose für das Geschäftsjahr 2018-

Durch Effizienz und Schuldenabbau erreicht NH Hotel Group höheren Zuwachs beim Nettogewinn als beim EBITDA

286435 1 %c3%9cbersicht finanzzahlen 1h18 nh%20hg 6a69ff original 1532703354

- Kurzfassung Ergebnisse 1. Halbjahr 2018 -

 

·      In allen Märkten hat sich das Hotelgeschäft gut entwickelt, insbesondere in Benelux und Italien mit einem Anstieg der vergleichbaren Umsätze um 7,4 Prozent bzw. 5,7 Prozent. Der NH Hotel Group gelingt dadurch eine Steigerung des Konzernumsatzes um 3,9 Prozent auf 785,5 Millionen Euro trotz einer widrigen Entwicklung der Wechselkurse (+5,8 Prozent zu konstanten Bedingungen) und des ungünstigen Feiertagskalenders im zweiten Quartal.

 

·      Die Steigerung von Auslastung und Durchschnittsrate (ADR) erhöhen den durchschnittliche Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) um 2,2 Prozent . Insgesamt schneidet die NH Hotel Group damit in ihren wichtigsten Destinationen besser ab als ihre direkten Mitbewerber.

 

·      Aufgrund steigendem Umsatz und Kostenkontrolle erreicht das Unternehmen ein EBITDA(1) von 115 Millionen Euro. Dies sind 12 Millionen Euro mehr als im ersten Halbjahr 2017, und ein Verhältnis von Umsatzanstieg zu EBITDA(1) von 40 Prozent.

 

·      Das bessere Betriebsergebnis und ein niedrigerer Finanzierungsaufwand führen zudem zu einem Gesamtnettogewinn von 23 Millionen Euro. Dies sind 14,3 Millionen Euro mehr als im ersten Halbjahr 2017 und höher als der Anstieg im EBITDA(1)

 

·      Durch das gute Betriebsergebnis und die Sale-and-lease-back-Politik im Berichtszeitraum zieht der Nettogewinn mit insgesamt 64,3 Millionen Euro um 56,7 Millionen Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 an.

 

·      Die vorzeitige Umwandlung einer Anleihe über 250 Millionen Euro, die positive Entwicklung des operativen Cash Flows und die Erlöse aus der Asset-Rotation-Strategie ergeben eine deutliche Reduzierung der Nettoverschuldung bis auf 229 Millionen Euro, also 426 Millionen Euro weniger als zum 31. Dezember 2017.

 

·      Die Aktionäre haben auf der Hauptversammlung 2018 die Ausschüttung einer Bruttodividende von 0,10 Euro je Aktie im Umlauf beschlossen, die am 27. Juli 2018 ausgezahlt wird. Die Ausschüttungssumme beläuft sich auf rund 39 Millionen Euro

(1)    Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation

- Öffentliches Übernahmeangebot von Minor International -

 

·      Minor International hat bei der spanischen Börsenaufsicht die Genehmigung eines Übernahmeangebots für das gesamte Aktienkapital der NH Hotel Group zu einem Kaufpreis von 6,40 Euro je Aktie bzw. 6,30 Euro nach Ausschüttung der angekündigten Dividende beantragt.

 

·      Der Verwaltungsrat der NH Hotel Group hat diesbezüglichdie Finanz- und Rechtsberater der Bank of America Merrill Lynch und Uría Menéndez beauftragt und wird zu gegebener Zeit nach den Wertpapiererwerbs- und Übernahmevorschriften Stellung beziehen.

 

-Günstige Prognosen für 2018-

 

·      Angesichts der guten Entwicklung im Hotelgeschäft und eines weiterhin positiven Ausblicks hält das Unternehmen an seiner Jahresabschlussprognose mit einem EBITDA(1) von 260 Millionen Euro bei einer deutlich niedrigeren Nettoverschuldungsquote von 1,0-1,2 gegenüber einem Niveau von 5,6 in 2015 fest.

 

·      Nachdem Fitch und Standard & Poor’s bereits Ende des ersten Quartals das Rating angehoben hatten, verbesserte auch Moody’s seine Einschätzung Ende Mai, 2018 mit einer Anhebung der Note von B2 auf B1 mit stabilem Ausblick. Die Ratingagentur bewertete das hervorragende Konzernergebnis, den starken Schuldenabbau und die gestiegenen Liquidität positiv.

 

Berlin, 27. Juli 2018. Die NH Hotel Group hat am 26. Juli 2018 in Madrid ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018 vorgestellt. Das Unternehmen setzt seinen guten Start ins Jahr fort, bestätigt das effiziente Management im operativen Bereich und weist Erfolge bezüglich des Schuldenabbaus und der Liquidität auf.

 

Für den CEO der NH Hotel Group, Ramón Aragonés, verdeutlichen die Ergebnisse „die solide Unternehmensentwicklung über die letzten Jahre und belegen die führende Stellung des Konzerns in den wichtigsten Märkten dank eines optimalen operativen Managements, einer effizienten Kostenstruktur und des positiven Effekts eines konsequenten Schuldenabbaus.“

 

- Langfassung Ergebnisse 1. Halbjahr 2018 -

 

Die NH Hotel Group setzt ihren positiven Kurs fort und steigert den Umsatz im ersten Halbjahr 2018 um 3,9 Prozent. Dies entgegen diverser externer Faktoren wie nachteiligen Wechselkursen, einem ungünstigen Feiertagskalender und rückläufigen Kongressbetrieb in einigen Märkten im zweiten Quartal. Das Unternehmen erzielt einen Gesamtumsatz von 785,5 Millionen Euro; das sind 29,6 Millionen Euro mehr als im ersten Halbjahr 2017.

 

Die NH Hotel Group verzeichnet weiterhin ein nachhaltiges Wachstum in ihren wichtigsten Märkten, vor allem in Benelux und Italien, wo der vergleichbare Umsatz um 7,4 Prozent bzw. um 5,7 Prozent stieg. Das Unternehmen verbessert seinen vergleichbaren Umsatz auch in Spanien um 2,7 Prozent sowie 2,2 Prozent in Zentraleuropa, obgleich eines nachteiligen Feiertagskalenders im zweiten Quartal 2018 und einem im Jahr 2017 überdurchschnittlichen Beitrag im Tagungs- und Kongresssegment.

Weiterhin war in Lateinamerika die Belastung der wichtigsten Märkte durch die Wechselkurse spürbar, gleichwohl wurde ein währungsbereinigter Zuwachs von 11,9 Prozent erzielt.

 

Die Steigerung von Auslastung und Durchschnittsrate (ADR) erhöhen den durchschnittliche Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) um 2,2 Prozent in den ersten sechs Monaten. Die Verbesserung dieser Leistungskennzahl ist das Ergebnis einer Strategie, die eine Erhöhung sowohl der Durchschnittsrate um 1,3 Prozent auf 97 Euro als auch der Auslastung vorsieht. Innerhalb der Hotelgruppe steigerte sich die Auslastung um 0,8 Prozent auf 70 Prozent.

 

Entwicklung der Indikatoren pro Quartal

 

286434 2 key%20indicators%20by%20quarter nh%20hg 489c11 original 1532703292

ADR: Durchschnittsrate                                                                                                                                          

RevPAR: Umsatz pro verfügbarem Zimmer                                                                                

 

Entwicklung 1. Halbjahr 2018 im Vergleich zu Mitbewerbern

286436 3 %201h18%20 compset nh%20hg 3658a2 original 1532703400

Die eingeschlagene Strategie versetzt die NH Hotel Group in die Lage, ihre direkte Mitbewerber an den wichtigsten Standorten zu schlagen und beim relativen RevPAR um 0,7 Prozentpunkte besser abzuschneiden.

 

Wichtigste Städte mit verfügbaren Angaben 

Quelle: STR/MKG/Fairmas (Competitive Set Average Growth)

 

Neben sieben Neueröffnungen in Top-Destinationen in Europa und Lateinamerika hat die Gruppe im ersten Halbjahr 2018 mit der Renovierung von dreizehn Hotels stetig die Qualität ihres Vermögensportfolios verbessert: Darunter drei in Deutschland, ein Hotel in Österreich, vier Häuser in Spanien, jeweils ein Hotel in den USA und den Niederlanden sowie drei in Italien. Die Premiummarke NH Collection, die bereits mit 78 Hotels und 12.344 Zimmern 21 Prozent des Portfolio umfasst, entfaltet weiterhin ihr ganzes Potential in Bezug auf Kundenzufriedenheit und Premiumpreis (38 Prozent höhere Durchschnittsrate im Vergleich zur Kernmarke NH). Das Unternehmen fokussiert sich weiterhin auf Qualität, indem es neue Feedback-Möglichkeiten für Gäste bereitstellt und so die Anzahl der Online- Bewertungen erhöht.

 

Rückmeldung von Gästen bezüglich Qualität

 

286437 4 1h18 quality nh%20hg c3e87b original 1532703436

 

Aufgrund steigender Umsätze und eines effizienten Managements der Betriebskosten erhöht sich das EBITDA(1) auf 115 Millionen Euro, ganze 11,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Entsprechend beträgt das Verhältnis von Umsatz zu EBITDA(1) 40 Prozent trotz höherer Auslastung und des Effekts der Neueröffnungen. Klammert man die Neueröffnungen und Renovierungen aus, erreicht das entsprechende Verhältnis einen Wert von 61 Prozent.

 

Das verbesserte Betriebsergebnis und der geringere Finanzierungsaufwand führen zu einem beträchtlichen Anstieg des Nettogewinns aus dem ordentlichen Geschäft auf 23 Millionen Euro; eine Verbesserung um 14,3 Millionen Euro gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahrs, die auch den Zuwachs beim EBITDA(1) übertrifft.

 

Damit wird ein Gesamtnettogewinn von 64,3 Millionen Euro erzielt, das sind 56,7 Millionen Euro mehr als im ersten Halbjahr 2017. Diese Verbesserung spiegelt den positiven Einfluss höherer Reingewinne aus der Asset Rotation seit Jahresbeginn 2018 wieder. Im Rahmen dieser Strategie schloss das Unternehmen im Februar dieses Jahres einen Vertrag über den Verkauf und die anschließende Rückvermietung der Immobilie des NH Collection Barbizon Palace in Amsterdam.

 

 

Konsolidierte Gewinn-und Verlustrechnung der NH Hotel Group:

 

286438 5 gewinn und%20verlustrechnung%201h2018 nhhg e269c4 original 1532703483

 

(*) Seit dem  2. Quartal 2018 werden Rabatte im Einkauf nicht mehr als Mehrerlös, sondern als geringere Anschaffungskosten eingestuft (Angaben zum 1. Quartal 2018 und 2017 sind entsprechend umgestuft).

 

(1)      Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation

 

Reduzierung der Nettoverschuldung

 

Durch die vorzeitige Umwandlung einer Anleihe über 250 Millionen Euro und die positive Entwicklung des operativen Cash Flows nebst den Erlösen aus der Asset-Rotation-Strategie konnte die Nettoverschuldung konsequent auf 229 Millionen Euro, nämlich um 426 Millionen Euro gegenüber dem Schuldenstand per 31. Dezember 2017 (655 Millionen Euro), reduziert werden.

 

Vollzogen wurde die vorzeitige Umwandlung der Anleihen über 250 Millionen Euro im Juni 2018 durch Ausgabe von 8,6 Millionen Euro in eigenen sowie 41,9 Millionen Euro in neuen Aktien an die Anleihengläubiger, die den Umtausch beantragt hatten, und eine Tilgung von 1,7 Millionen Euro zzgl. Zinsen an die übrigen Anleihenehmer. Insgesamt sind damit 392.180.243 Aktien im Umlauf.

 

Im Rahmen der Asset-Rotation-Strategie der NH Hotel Group schloss das Unternehmen im Februar dieses Jahres einen Vertrag über den Verkauf und die anschließende Rückvermietung der Immobilie des NH Collection Barbizon Palace in Amsterdam. Durch den Verkauf des Objekts wurde ein Gesamterlös von 155,5 Millionen Euro erzielt; die dafür anfallende Steuer wird im Laufe des Jahres erstattet.

 

Dividende

 

Die Aktionäre haben auf der Hauptversammlung im Juni 2018 für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,10 Euro je im Umlauf befindlicher Aktie beschlossen, was für das Unternehmen eine Ausschüttung von 39 Millionen Euro bedeutet.

 

- Öffentliches Übernahmeangebot von Minor International –

 

Minor International, das weltweit agierende Unternehmen in den Sparten Gastronomie, Hotellerie (als Eigentümer, Investor und Betreiber) sowie Vertrieb von Lifestyle-Marken, hat am 10. Juli 2018 bei der spanischen Börsenaufsicht CNMV die Freigabe seines öffentlichen Übernahmeangebots über 100 Prozent des Aktienkapitals der NH Hotel Group zu einem Preis von 6,40 Euro je Aktie bzw. 6,30 Euro nach Ausschüttung der angekündigten Dividende beantragt. Die Übernahme bedarf weiterhin der Genehmigung durch die Aktionäre von Minor International bei ihrer Hauptversammlung.

 

Der Verwaltungsrat der NH Hotel Group hat diesbezüglich die Bank of America Merrill Lynch und Uría Menéndez beauftragt und wird zu gegebener Zeit nach den Wertpapiererwerbs- und Übernahmevorschriften Stellung beziehen.

 

- Günstige Prognosen für 2018-

 

Angesichts der guten Entwicklung im Hotelgeschäft und des weiterhin positiven Ausblicks hält das Unternehmen an seiner Jahresabschlussprognose fest, nämlich an einem EBITDA(1) von 260 Millionen Euro bei einem deutlich niedrigeren Nettoverschuldungsgrad von 1,0-1,2 gegenüber einem Niveau von 5,6 in 2015

 

(1)      Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation

 

 

Die hervorragenden Ergebnisse der NH Hotel Group, der konsequente Schuldenabbau und die gestiegene Liquidität des Unternehmens veranlassten die Ratingagentur Moody’s im Mai dieses Jahres zu einer Anhebung seiner Bewertung von B2 auf B1 mit stabilem Ausblick.

 

Diese Aufwertung schließt sich den Einschätzungen an, welche die Bonitätsprüfer Fitch und Standard & Poor’s bereits im März angekündigt hatten. Fitch Ratings hob die Bonitätsnote der NH Hotel Group von B auf B+ mit positivem Ausblick sowie die Stufe für besicherte Anleihen von BB- auf BB. Auch Standard & Poor’s hatte seinen Ausblick von stabil auf positiv verbessert, die Bonitätsnoten blieben unverändert mit B für das Unternehmen und BB- für besicherte Anleihen.

 

(1)      Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation

 

ANHANG: Entwicklung der Hotelmärkte im ersten Halbjahr 2018

Die Angaben zum RevPAR berücksichtigen vergleichbare Hotels und Hotels im Umbau.

Das bereinigte EBITDA bezieht sich auf das ordentliche Betriebsergebnis vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation.

 

Spanien verzeichnet über das erste Halbjahr eine positive Entwicklung mit einem Anstieg des RevPAR um 1,6 Prozent, (1,8 Prozent ohne Hotels in New York und Frankreich, deren Ergebnisse auf operativer Ebene in Spanien konsolidiert werden). Dieser Zuwachs ist der um 0,4 Prozent gestiegenen Durchschnittsrate und einer Verbesserung der Auslastung um 1,2 Prozent geschuldet. Die vergleichbaren Umsätze stiegen in Spanien um 2,7 Prozent und die Einnahmen im heimischen Markt, berücksichtigt man den Effekt der im Umbau befindlichen Hotels (hauptsächlich eines in New York), um 0,8 Prozent, auf 203,2 Millionen Euro. Das EBITDA verbessert sich um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 30,8 Millionen Euro.

 

Benelux verzeichnete die beste Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr. Hervorragend schnitten dabei die vergleichbaren Umsätze in Brüssel (+13,3 Prozent), Amsterdam (+7,5 Prozent) aber auch an sekundären Standorten ab, wodurch das RevPAR für die gesamte Region um 8,4 Prozent zulegte, bei einem Preisanstieg von 5,4 Prozent und einer Auslastung von 2,9 Prozent. Die vergleichbaren Einnahmen, Hotels im Umbau inbegriffen, erreichten im Halbjahr 168,5 Millionen Euro, 11,5 Millionen Euro mehr als 2017. Das EBITDA in Benelux stieg um 14,4 Prozent auf 32,2 Millionen Euro.

 

Italien liefert ausgezeichnete Resultate mit einer Steigerung des RevPAR um 5,5 Prozent durch den Preisauftrieb von 3,7 Prozent und die um 1,8 Prozent höhere Auslastung. Besonders positiv entwickelten sich in diesem Halbjahr Rom, Mailand neben kleineren Städten. Die vergleichbaren Einnahmen einschließlich Hotels im Umbau von 142,4 Millionen Euro übertreffen das Vorjahr um 6,1 Millionen Euro. Auch das EBITDA verbessert sich in Italien um 5,4 Millionen Euro und erreicht 30,7 Millionen Euro.

Zentraleuropa erzielt einen leichten Anstieg des RevPAR um 0,9 Prozent infolge der um 0,7 Prozent höheren Preise bei einer stabilen Auslastung, welche um 0,2 Prozent ein wenig zulegt. Die vergleichbaren Umsätze wuchsen in der Region um 2,2 Prozent über das erste Halbjahr bzw. um 2,8 Prozent auf 183,4 Millionen Euro, rechnet man die Hotels im Umbau hinzu. Das EBITDA in Zentraleuropa fällt leicht auf 8,5 Millionen Euro (0,5 Millionen Euro weniger als im Vergleichszeitraum 2017), hauptsächlich wegen der gestiegenen Kosten und Mieten der 2017 renovierten Hotels.

Lateinamerika tendiert währungsbereinigt positiv mit einem Anstieg der vergleichbaren Umsätze um 11,9 Prozent bzw. 9,7 Prozent unter Berücksichtigung der Hotelrenovierungen. Die ungünstigen Wechselkurse in Argentinien, Kolumbien und Mexiko erklären den gesamten Einbruch des RevPAR um 11,2 Prozent in dieser Region. Das EBITDA fällt in diesem Markt um 2 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 auf 11,3 Millionen Euro.

 

Rechtlicher Hinweis

 

* Diese Pressemitteilung ist eine Übersetzung der spanischen Pressemitteilung der NH Hotel Group vom 26. Juli 2018. Bitte beachten Sie, dass die Originalmeldung immer Vorrang vor der übersetzten Meldung hat.

 

Download PDF
Download PDF
About NH Hotel Group Northern Europe

About NH Hotel Group

NH Hotel Group is a consolidated trusted operator and one of the leading urban hotel companies in Europe´s business segment with a wide presence in America. Forty years of experience position it as a reference in excellent service and customer care.

The Company operates over 350 hotels with almost 55,000 rooms in 28 countries, hosting more than 16 million guests a year across Europe, America and Africa in top destinations such as Berlin, Madrid, Amsterdam, Buenos Aires, Rome, Mexico City, Bogota, Barcelona, and New York.

NH Hotel Group’s hotel portfolio is structured under three brands, each with its own value proposition: NH Collection, premium upper-upscale hotels with iconic buildings located in the major capitals; NH Hotels, trustworthy upscale urban hotels offering the best value for money at the best locations; and nhow, unconventional and cosmopolitan design hotels with unique personalities inspired by the city vibe.

NH Hotel Group is a company deeply committed to corporate and social responsibility, actively promoting a responsible tourism model in all the communities where it is present through what it does best and loves most: host and serve, always with a smile. Responding to what the Company’s stakeholders expect from it is of key importance for NH Hotel Group. Its innovative business approach sets it as a benchmark in the hospitality industry and allows it to offer services of the highest quality, designed to exceed customers’ expectations, while providing sustainable solutions to the challenges of today and the future.

NH Hotel Group is listed in the Madrid Stock Exchange.

For more information, visit www.nh-hotels.com and www.nh-collection.com.

Over NH Hotel Group

NH Hotel Group is beursgenoteerd in Spanje met bijna 350 hotels in 28 landen in Europa, Afrika en Noord- en Zuid-Amerika. Onder de NH Hotel Group vallen de 3- en 4-sterren urban NH Hotels, de NH Collection flagship hotels, en de nhow designhotels. Wereldwijd staan meer dan 20.000 medewerkers dag en nacht klaar om de beste service tegen de beste prijs te leveren voor de jaarlijks ruim 16 miljoen gasten. De hotels van NH Hotel Group zijn bekroond met de Zoover Award voor Beste Hotelketen in 2014, 2015 en 2016. Kijk voor meer informatie on www.nh-hotels.com en www.nh-collection.com.

Über die NH Hotel Group

Die NH Hotel Group (https://www.nh-hotels.de/corporate/de ) ist ein multinationales Unternehmen und zählt mit rund 350 Hotels und 55.000 Zimmern zu den weltweit führenden Hotelgruppen im urbanen Raum. Hotels der NH Hotel Group gibt es in 28 Ländern in Europa, Amerika und Afrika und– und das in den Top-Destinationen wie Amsterdam, Barcelona, Berlin, Bogota, Brüssel, Buenos Aires, Düsseldorf, Frankfurt, London, Madrid, Mexico City, Mailand, München, New York, Rom und Wien.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.nh-collection.com/de und https://www.nh-hotels.de/

news