NH HOTEL GROUP bestätigt das für 2019 anvisierte Jahresziel angesichts der Zuwächse im operativen Geschäft und soliden Finanzlage

- 9 Monatsergebnis 2019 der NH Hotel Group -

338233 tabelle%201 75ca95 original 1573808083

 - 9 Monatsergebnis 2019 –

 

 

·         Die Gesamteinnahmen der Hotelgruppe kletterten um 5,7 % auf 1.257 Millionen Euro im positiven Trend der europäischen Kernmärkte und insbesondere in Spanien.

 

·         Der Konzern steigert seinen durchschnittlichen Erlös pro verfügbarem Zimmer um 4,5 %. Grund sind die insgesamt anziehenden Durchschnittspreise (bis auf 102,3 Euro) bei unverändert hoher Auslastung auf dem Niveau des Vergleichszeitraums 2018.

 

·         Das EBITDA(1) steigt um 23,3 Millionen Euro auf 208,7 Millionen Euro (ausgewiesen werden 401 Millionen Euro durch die Bilanzierung nach IFRS 16) aufgrund der guten Geschäftsentwicklung und Kostenkontrolle.

 

·         Der bereinigter Nettogewinn der Hotelgruppe verbessert sich in den ersten neun Monaten um 25,5 Millionen Euro auf 70 Millionen Euro infolge des geringeren Finanzierungsaufwands und florierenden Hotelgeschäfts.

 

·         Einmaleffekte eingerechnet, wird ein Gesamtnettoergebnis von 66 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Abweichung gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 ergibt sich hauptsächlich aus den in den ersten neun Monaten 2018 realisierten außerordentlichen Gewinnen (45 Millionen Euro).

 

·          Das Unternehmen schließt das dritte Quartal mit niedriger Nettoverschuldung (-190 Millionen Euro) und einer mit 268 Millionen Euro soliden Liquidität ab, trotz Capex in Höhe von 130 Millionen Euro und der im Berichtszeitraum ausgeschütteten Dividende von 59 Millionen Euro.

 

·        Aufgrund der guten Ergebnisse im laufenden Jahr wird ein Rekordziel(2) im EBITDA(1) von 285 Millionen Euro sowie ein wiederkehrender Gewinn in der Größenordnung von 100 Millionen Euro Ende 2019 bestätigt.

(1)Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation, ohne IFRS 16. (2)      Ohne Effekte durch IFRS 16, IAS 29 und aus der Integration von Minor Hotels in Portugal.

 

- Strategische Initiativen mit Minor International -

 

·         Mit Abschluss der operativen Integration in Portugal von Minor Hotels und NH Hotel Group beträgt das gemeinsame Portfolio nunmehr 17 Hotels in diesem Land. Als führender Betreiber erklimmt die Hotelgruppe damit die Marktspitze und festigt ihr breites Angebot in der gehobenen Hotellerie.

 

·         Die NH Hotel Group gab im Oktober eine Vereinbarung mit Minor Hotels als Ergebnis der gemeinsamen Strategie bekannt, wonach sie ihr erstes Hotel in Irland – das The Marker Hotel in Dublin – auf Grundlage eines Pachtvertrags betreiben wird. In 2020 wird das Hotel seine Gäste unter dem Luxuslabel Anantara Hotels, Resorts & Spas empfangen.

 

 

Berlin/ Madrid, 13. November 2019 – Die NH Hotel Group hat am 11. November ihre Zahlen zu den ersten neun Monaten 2019 vorgestellt. Der Zwischenbericht untermauert die Stärke des Geschäfts- und Finanzierungsmodells des Unternehmens und bestätigt seine Erwartung, das Geschäftsjahr mit dem besten Ergebnis in der Firmengeschichte abzuschließen. 

 

Ramón Aragonés, CEO der NH Hotel Group, erklärte: „Aufgrund der guten Performance seit Jahresbeginn im Segment der Stadthotels in den wichtigsten Destinationen Europas können wir bestätigen, dass wir das vorgegebene Jahresziel erreichen werden. Dank einer niedrigen Verschuldung blicken wir den kommenden Jahren durch solide finanzielle Verhältnisse gestärkt entgegen.” Des Weiteren betonte Aragonés, “die gemeinsamen Pläne mit Minor Hotels kommen wie vorgesehen voran. Beispiele dafür sind die jüngste Übernahme durch NH Hotel Group des Betriebs der Hotels in Portugal von Minor Hotels oder der Markteintritt der Marke Anantara Hotels, Resorts & Spas in Spanien Mitte dieses Jahres sowie demnächst auch in Irland”.

 

- 9 Monatsergebnis 2019 -

 

Das Unternehmen konnte seine Gesamteinnahmen in den ersten 9 Monaten um 5,7 % auf 1.257 Millionen Euro steigern. Dabei hat Spanien abermals europaweit den stärksten Zuwachs verzeichnet: Die vergleichbaren Einnahmen stiegen um 9,5 % bei einer guten Entwicklung in Madrid, Barcelona ebenso wie in den sekundären Destinationen. Gleichfalls positiv fiel die Entwicklung in Italien (+3,8 %) sowie in Benelux (+1,4 %) aus, bei einem flacheren Trend in den Ländern Zentraleuropas wegen des im Vergleichszeitraum des Vorjahrs günstigeren Messekalenders in Deutschland.

 

Die Verbesserung wird unterstützt durch den um 4,5 % gestiegenen RevPAR (Durchschnittserlös pro verfügbarer Zimmerkapazität), der wichtigsten Leistungskennzahl in der Hotellerie. Dieser Zuwachs geht ausschließlich auf den Anstieg der Durchschnittspreise im Berichtszeitraum auf 102 Euro zurück, während die Belegung mit 71,8 % konstant geblieben ist.

 

Das Zusammenspiel von höheren Einnahmen und Kostenkontrolle hat dem wiederkehrenden EBITDA(1) zu einem weiteren Anschub verholfen, welches im Berichtszeitraum um 13 % zulegt und 209 Millionen Euro erreicht (ausgewiesene 401 Millionen Euro durch Bilanzierung nach IFRS 16). Dieser Anstieg entspricht einem Plus von 23 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs sowie einer Verbesserung der EBITDA-Marge um einen Prozentpunkt.

 

Der geringere Finanzierungsaufwand und die positive Entwicklung des Hotelgeschäfts lassen auch den bereinigten Nettogewinn um 25,5 Millionen Euro auf 70 Millionen Euro (62 Millionen Euro bei Bilanzierung nach IFRS 16) in die Höhe schnellen. Einmaleffekte eingerechnet erreicht der ausgewiesene Gesamtnettogewinn 66 Millionen Euro. Die Differenz von -27,6 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr geht in erster Linie auf das 2019 gesunkene Sondergeschäft gegenüber dem Vorjahr mit einer höheren Asset-Rotation zurück  (-45 Millionen Euro).

 

338234 tabelle%202 2f9960 large 1573808137

 

Ende des dritten Quartals bleibt die Nettoverschuldung des Unternehmens mit -190 Millionen Euro auf einem niedrigen Niveau dank eines starken Cash-flow. Ende September betrug die Liquidität 268 Millionen Euro, trotz Capex in Höhe von 130 Millionen Euro und der im Berichtszeitraum ausgeschütteten Dividende von 59 Millionen Euro (aus dem Jahresgewinn 2018 wurden am 14. Juni 15 Cent  pro Aktie ausgeschüttet).

 

Aufgrund der zufriedenstellenden Ergebnisse in allen Sparten kann das Unternehmen sein Anfang 2019 anvisiertes Jahresziel mit einem wiederkehrenden EBITDA(1) in Höhe von 285 Millionen Euro und einem bereinigten Nettogewinn von ca. 100 Millionen Euro (in beiden Fällen, ohne Effekte durch IFRS 16, IAS 29 und Beitrag der Minor Hotels in Portugal) bestätigen.

 

(1)    Bereinigtes EBITDA vor Auflösung von Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und Gewinnen aus Asset-Rotation.

 

 

- Entwicklung im Portfolio -

Die NH Hotel Group betreibt Ende September 371 Hotels mit 57.602 Zimmern. Neben den eingegliederten Hotels in Portugal im Zuge der mit Minor Hotels vereinbarten Integration hat das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Jahres auch 11 Hotels in Andorra, Deutschland, Belgien, Spanien, Italien, Chile und Mexiko eröffnet. Dabei gewinnt die Marke NH Collection im Portfolio weiter an Gewicht mit 22 % Anteil. Das Unternehmen setzt auch die Verbesserung seines Portfolios fort. Im Berichtszeitraum wurden Renovierungen in 27 Hotels ausgeführt (davon 6 in Spanien, 6 in Italien, 6 in Zentraleuropa, 3 in Benelux, 1 in Frankreich, 4 in Lateinamerika und 1 in den USA). Die NH Hotel Group unterzieht die Qualität seiner Hotels einer kontinuierlichen Qualitätsbewertung, wozu diverse unabhängige Informationsquellen herangezogen werden, welche den Hotels des Unternehmens eine von Jahr zu Jahr bessere Qualitätswahrnehmung aus Gästesicht attestieren.

 

Entwicklung der Qualitätswahrnehmung aus Gästesicht:

338235 tabelle%203 987067 original 1573808181

 

- Strategische Initiativen mit Minor International -

 

Im Oktober konnte die NH Hotel Group ein weiteres Ergebnis der gemeinsamen Strategie mit Minor Hotels bekanntgeben, nämlich eine Vereinbarung über den Betrieb ihres ersten Hotels in Irland auf Grundlage eines Pachtvertrags: das The Marker Hotel in Dublin, welches unter der Marke Anantara Hotels, Resorts & Spas in den kommenden Monaten einen Relaunch erfährt. Die Transaktion ist ein weiteres Beispiel für die Fortschritte in der Integration beider Unternehmen. Nach der Integration des Anantara Vilamoura Algarve Resort in Portugal und dem jüngst im spanischen Marbella eröffneten Anantara Villa Padierna Palace ist das neue Anantara in Dublin das nunmehr dritte Hotel der Luxusmarke von Minor Hotels in Europa, das von der NH Hotel Group betrieben wird.

 

Auch einigte man sich im vergangenen Juni abschließend darauf, den Betrieb der Hotels beider Unternehmensgruppen in Portugal zu integrieren, woraus ein gemeinsames Portfolio mit gegenwärtig 17 Hotels entsteht und damit in diesem Land die Marktführung mit einem breiten Angebot im Premiumsegment erzielt wird.

 

Gleichzeitig arbeiten Minor Hotels und NH Hotel Group weiter an der Realisierung von Skaleneffekten, an der Optimierung ihres jeweiligen Kundenstamms sowie an der Expansion ihrer Hotelmarken in verschiedenen Regionen.

 

ANHANG

Entwicklung der Hotelmärkte in den ersten neun Monaten 2019

Kennzahlen vergleichbarer Hotels + Hotels im Umbau

 

Spanien. Das Unternehmen steigert seine Einnahmen in diesem Markt um 9,5 % auf 324,8 Millionen Euro im Sog der florierenden Entwicklung in Madrid und Barcelona im Berichtszeitraum. In Madrid verzeichneten die Hotels einen beträchtlichen Anstieg im RevPAR von plus 13,1 % aufgrund eines günstigeren Event- und Kongresskalenders. Das in Barcelona um 16,8 % gestiegene RevPAR bestätigt die stabile Erholung dieses Markts.

 

Italien. Dieser Geschäftsbereich steigert seine Einnahmen um 3,8 % auf 225,3 Millionen Euro sowie das RevPAR um 3,1 % infolge der gestiegenen Preise und Auslastung. Die wichtigsten Destinationen in Italien entwickelten sich positiv. Das RevPAR wächst in Rom um 1,6 % und um 1,2 % in Mailand, wo sich die Lage gerade im zweiten Halbjahr verbessert hat.

 

Benelux. Die Einnahmen in dieser Region wuchsen um 1,4 % auf 267,1 Millionen Euro, angetrieben durch die starke Entwicklung in Brüssel (RevPAR 10,9 %) und eine deutliche Verbesserung bei den Kongresshotels in Holland. Gut schneidet Amsterdam ab mit einem Anstieg im RevPAR um 2,0 %.

 

Zentraleuropa. Die Einnahmen verzeichnen in diesem Geschäftsbereich ein flaches Wachstum (276,4 Millionen Euro) durch den im dritten Quartal ungünstigen Messekalender, die Renovierung eines Hotels in München und das gestiegene Angebot in Frankfurt. Gleichwohl schneidet das RevPAR positiv ab mit einer Steigerung um 0,9 %. Auch in Hamburg und anderen Städten Deutschlands wächst das RevPAR (+3,6 % bzw. +1,8 %) und Österreich kann ein beachtliches Plus von 9,4 % vorweisen.

 

Amerika. Die Gesamteinnahmen in der Region wachsen um 5 % zu realen Wechselkursen auf 88 Millionen Euro, was sich teils aus der Bilanzierung nach IAS 29 wegen der Hyperinflation in Argentinien seit dem dritten Quartal 2018 ergibt. Die Entwicklung im Einzelnen: In Mexiko steigen die Einnahmen zum realen Wechselkurs; Argentinien kann trotz Hyperinflation und massiver Währungsabwertung einen Zuwachs ausweisen; in Kolumbien und Chile fallen die Einnahmen wechselkursbereinigt um 7,8 % infolge des Kursverfalls der Landeswährungen.

 

RECHTLICHER HINWEIS

 

* Diese Pressemitteilung ist eine Übersetzung der spanischen Pressemitteilung der NH Hotel Group vom 11. November 2019. Bitte beachten Sie, dass die Originalmeldung immer Vorrang vor der übersetzten Meldung hat.

 

Über die NH Hotel Group

Die NH Hotel Group ist ein multinationales Unternehmen und zählt mit rund 370 Hotels und 57.000 Zimmern zu den weltweit führenden Hotelgruppen im urbanen Raum in Europa und Amerika. Seit 2019 arbeitet die NH Hotel Group mit Minor Hotels an der Integration ihrer Hotelmarken unter einer einzigen Dachmarke mit einer Präsenz in weltweit über 50 Ländern. Zukünftig soll das Portfolio von 500 Hotels in acht Marken gegliedert werden: NH Hotels, NH Collection, nhow, Tivoli, Anantara, Avani, Elewana und Oaks.

Download PDF
Download PDF
Über NH Hotel Group Northern Europe

About NH Hotel Group

NH Hotel Group is a consolidated trusted operator and one of the leading urban hotel companies in Europe´s business segment with a wide presence in America. Forty years of experience position it as a reference in excellent service and customer care.

The Company operates over 350 hotels with almost 55,000 rooms in 28 countries, hosting more than 16 million guests a year across Europe, America and Africa in top destinations such as Berlin, Madrid, Amsterdam, Buenos Aires, Rome, Mexico City, Bogota, Barcelona, and New York.

NH Hotel Group’s hotel portfolio is structured under three brands, each with its own value proposition: NH Collection, premium upper-upscale hotels with iconic buildings located in the major capitals; NH Hotels, trustworthy upscale urban hotels offering the best value for money at the best locations; and nhow, unconventional and cosmopolitan design hotels with unique personalities inspired by the city vibe.

NH Hotel Group is a company deeply committed to corporate and social responsibility, actively promoting a responsible tourism model in all the communities where it is present through what it does best and loves most: host and serve, always with a smile. Responding to what the Company’s stakeholders expect from it is of key importance for NH Hotel Group. Its innovative business approach sets it as a benchmark in the hospitality industry and allows it to offer services of the highest quality, designed to exceed customers’ expectations, while providing sustainable solutions to the challenges of today and the future.

NH Hotel Group is listed in the Madrid Stock Exchange.

For more information, visit www.nh-hotels.com and www.nh-collection.com.

Over NH Hotel Group

NH Hotel Group is beursgenoteerd in Spanje met bijna 350 hotels in 28 landen in Europa, Afrika en Noord- en Zuid-Amerika. Onder de NH Hotel Group vallen de 3- en 4-sterren urban NH Hotels, de NH Collection flagship hotels, en de nhow designhotels. Wereldwijd staan meer dan 20.000 medewerkers dag en nacht klaar om de beste service tegen de beste prijs te leveren voor de jaarlijks ruim 16 miljoen gasten. De hotels van NH Hotel Group zijn bekroond met de Zoover Award voor Beste Hotelketen in 2014, 2015 en 2016. Kijk voor meer informatie on www.nh-hotels.com en www.nh-collection.com.

Über die NH Hotel Group

Die NH Hotel Group (https://www.nh-hotels.de/corporate/de ) ist ein multinationales Unternehmen und zählt mit rund 350 Hotels und 55.000 Zimmern zu den weltweit führenden Hotelgruppen im urbanen Raum. Hotels der NH Hotel Group gibt es in 28 Ländern in Europa, Amerika und Afrika und– und das in den Top-Destinationen wie Amsterdam, Barcelona, Berlin, Bogota, Brüssel, Buenos Aires, Düsseldorf, Frankfurt, London, Madrid, Mexico City, Mailand, München, New York, Rom und Wien.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.nh-collection.com/de und https://www.nh-hotels.de/

Pressemitteilungen